Identität und Kultur – ein Erzählabend

mit Trainerin und Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani

5. Dezember 2017, 18 Uhr, großer Saal VHS Heidelberg

Am letzten Veranstaltungsabend stellt die Autorin und Trainerin Mehrnousch Zaeri-Esfahani in erzählerischem Stil und einfacher Sprache aktuelle Kenntnisse zu Fragen „interkultureller Kommunikation“ aus der Kulturwissenschaft und Psychologie vor und lädt zu deren Vertiefung durch Erfahrungen aus dem Alltag ein. Besonders ist dabei die Herangehensweise, mit der Zaeri-Esfahani die Teilnehmenden einbindet: Ganz in orientalischer Tradition lässt die Referentin zu, dass „vom Hundertsten ins Tausendste“ gegangen wird, um nach diesen scheinbaren Ablenkungen wieder zum Hauptthema zurück zu kehren. Auf diese Weise spinnen Referentin und Teilnehmende gemeinsam einen roten Faden und entwickeln eigene Ansätze und Ideen. Die Teilnehmenden werden zur Selbstreflexion zu Aspekten von Identität, Kultur und Integration angeregt und erfahren viel über das eigene mitteleuropäische Kulturmodell. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten mit und ohne Migrationserfahrung und speziell an Personen, die ehrenamtlich oder hauptberuflich mit Geflüchteten zusammenarbeiten.

Weitere Informationen zu dem Veranstaltungsformat „Denkwerkstatt“ finden sich auf der Homepage der Referentin: http://www.zaeri-autorin.de/referentin/vortrag/.

Veranstaltungssprache: Deutsch