Auftakt am 26. September 2017 mit Caroline Gritschke

Am kommenden Dienstag, den 26. September 2017 startet die Reihe „Erfahrung weiter-leben“. Zum Auftakt werden das „Reallabor Asylsuchende in der Rhein-Neckar-Region“  und die Idee hinter der öffentlichen Veranstaltungsreihe kurz vorgestellt. Anschließend wird die Referentin des Abends – die Historikerin Dr. Caroline Gritschke – zu „Ankommen gestalten. Chancen und Schwierigkeiten in der Kulturarbeit mit und von Geflüchteten“ sprechen und anschließend mit dem Publikum das Gespräch suchen.

Caroline Gritschke ist Historikerin und Leiterin des Bereichs Bildung und Vermittlung im Haus der Geschichte Baden-Württemberg (Stuttgart). Dort werden noch bis April 2018 im Ausstellungsprojekt „Überlebensgeschichten von A bis Z. Dinge von Geflüchteten“ Geschichten vom Fliehen und Ankommen zu sehen sein – von A wie Angst bis Z wie Zulassung.

2016 hat Caroline Gritschke gemeinsam mit Maren Ziese den Sammelband „Geflüchtete und Kulturelle Bildung. Formate und Konzepte für ein neues Praxisfeld“ herausgegeben. Zudem engagiert sie sich bei Amnesty International in der Asylberatung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s